Team

Praxisleitung

Susan Kallmeyer-Lück

Persönliches:

Geboren wurde ich in Ludwigsfelde als Tochter einer Lehrerin und eines Kommunalpolitikers. Mein Kindheitswunsch war es, später einmal Lehrerin zu werden. Während meiner Abiturzeit begeisterte ich mich sehr für Biologie und wollte dieses Fach ursprünglich auch studieren, kam dann aber wieder davon ab. Nach meinem Abitur am Marie-Curie Gymnasium in Ludwigsfelde verbrachte ich einige Zeit als Au Pair in den USA. Nach meiner Rückkehr studierte ich für 3 Semester Diplom- Soziologie an der Universität Potsdam und wechselte schließlich zum Magisterstudium mit den Hauptfächern Erziehungswissenschaften und Allgemeine und theoretische Linguistik. Ich verbrachte ein Auslandssemester an der Universität Groningen (NL). Neben meines Studiums gab ich Nachhilfe in Englisch und Deutsch. Dabei begegneten mir immer wieder Kinder, die grundlegende Schwierigkeiten im Lesen und Schreiben zeigten. Ich beschäftigte mich immer mehr mit Möglichkeiten, diesen Kindern anderweitig helfen zu können und traf eher zufällig auf eine Lerntherapeutin, die Unterstützung in ihrer Praxis suchte. Schließlich arbeitete ich schon während des Studiums im lerntherapeutischen Bereich. 2008 gründete ich dann meine eigene Praxis in Rangsdorf, 2013 folgte die Außenstelle in Mahlow.

Seit 2012 bin ich verheiratet und habe eine Tochter (*2015).

Qualifikationen:

  • Magisterstudium Pädagogik und Allgemeine und theoretische Linguistik Universität Potsdam (2000-2005)
  • Zertifizierte Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin (EÖDL) (2005)
  • Integrative Lerntherapeutin (IFLW) (2009-2011)
  • Begabungspädagogin (IFLW) (2009)
  • Konzentrationstrainerin (Marburger Konzentrationstraining) (2010)
  • Zulassung für die Förderung von Kindern mit Legasthenie und Dyskalkulie im Rahmen der ambulanten Eingliederungshilfe nach §35a VIII SGB (seit 2006)

Lerntherapeutin

Michaela Gründig

Persönliches:

Geboren und aufgewachsen bin ich im Rhinluch, einem Landstrich nahe der Fontanestadt Neuruppin. Dort habe ich nach dem Abitur eine Lehre zur Vermessungstechnikerin abgeschlossen, um dann in den 90ern ein Ingenieursstudium an der TU Berlin zu beginnen und abzuschließen.

„Kinder verändern die Welt“, so heißt ein Buch der Autorin Jenny Strömstedt. Mit der Einsc​hulung meiner Kinder (*2005; *2007) fiel auch mein Entschluss, den ursprünglichen Beruf der Vermessungsingenieurin an den Nagel zu hängen, und beruflich noch einmal neu zu beginnen. Ausschlaggebend für die berufliche Neuorientierung war die Lese-Rechtschreibschwäche meines Sohnes und der damit verbundene Weg durch den Schul- und Therapiealltag. Wie viel Positives eine gute schulbegleitende Lerntherapie bei einem Kind bewirken kann, hat mich beeindruckt und den Wunsch geweckt in diesem Bereich zu arbeiten.

Im Jahr 2016 habe ich den Schritt gewagt und ein berufsbegleitendes Masterstudium zur Integrativen Lerntherapeutin an der TU Chemnitz begonnen. Gleichzeitig startete ich im Lernstudio KaSus in meinen neuen Berufsalltag der Lerntherapeutin – eine gute Entscheidung. 

Qualifikationen:

  • Ingenieursstudium Geodäsie Technische Universität Berlin ( Dipl. – Ing Geodäsie 2002)
  • Assessorin des Vermessungs- und Liegenschaftswesens (2004)
  • Berufsbegleitender Masterstudiengang Integrative Lerntherapie (M.A.) Technische Universität Chemnitz (seit 2016)
  • Vertiefung Leserechtschreibstörung/Legasthenie (2018)
  • Vertiefung Rechenstörung/Dyskalkulie (2019)
0